Seiten

Sonntag, 21. August 2011

Gedanken

mach ich mir hier irgendwie.. wie geht es mit mir und meinem Job weiter. Richtig schöne Arbeit finde ich nicht. Um in Ruhe zu suchen fehlt mir eigentlich das Arbeitslosengeld, das bekomm ich aber nicht, weil mir ca 25 Tage fehlen. Jetzt bin ich am überlegen ob ich nicht doch versuchen soll, meinen Dawandashop wieder zu reanimieren. Oder vieleicht sogar einen richtigen Internetshop zu machen. Oder vieleicht ein kleines Ladengeschäft und Internetshop.. ich bin so unsicher.. irgendwie klappt nicht richtig.. ein Gewerbe ist ja noch angemeldet... was meint ihr.. kann ich meine Sachen zum kauf anbieten oder ist die Qualität nicht ok.. oder ist sie ok.. oder.. hmm.. na ich warte mal ab was ihr hier so schreibt.. ich bin nicht so ganz entschlussfähig.....


Kommentare:

Lilla Kullan hat gesagt…

Ja, det är sååå gott med pannkaka.:-) Kram Stina

KLANN-INCHEN DESIGN hat gesagt…

Ich bin auch am Überlegen, und mir nicht sicher... kann dir da nicht wirklich helfen, denn ich kann mich ja auch nicht entscheiden.
Also gut sind deine Sachen auf alle Fälle!!!
LG, Anne

marinasoap hat gesagt…

Liebe Redi, hör auf deinen Bauch. Wenn der dir sagt, die Zeit ist gekommen, dann tu es. Wenn du dir unsicher bist, wart noch ein wenig. Irgendwann ist der Zeitpunkt, und er kommt auf dich zu. Die Dinge die wichtig für einen sind, die suchen und finden dich zum richtigen Zeitpunkt. Meine Sicherheitsbewertung für die Seifen hat mich auch gefunden. Und zwar gleich von 2 Seiten her.
LG Marina

Paulina hat gesagt…

..."du fragst mich, was soll ich tun ?Und ich sage : Lebe wild und gefährlich,Artur." Einer meiner Lieblingssprüche.Warum keinen Internetshop, du Liebe, du machst wundervolle Sachen, eine Sticki hast du jetzt auch...wenn es mit der Arbeit ausserhalb nicht klappt, probiere etwas anderes ;o)!Ich drücke dir auf jeden Fall ganz,ganz fest die Daumen!Alles Liebe,Petie ♥

DaTaTa hat gesagt…

Früher habe ich Menschen bewundert die berühmt oder erfolgreich wurden mit Dingen die Ihnen Spaß machen. Mir fehlte immer die Idee bzw. ich konnte nichts was man hätte anderen verkaufen können. Mittlerweile will ich gar nicht reich oder berühmt werden. Ich möchte seitdem ich die Kinder habe Dinge tun die mir Spaß machen. Ich bin schon immer ein kreativer Mensch gewesen und deshalb wage ich zu 01.09. den Schritt und mache mich mit einem dawanda-shöpchen selbstständig. Was ich dir damit sagen will ist, wenn dir das Spaß macht und du anders derweitig keine berufliche Perspektive siehst dann tue es wieder. Produziere deine Werke, laß deiner Kreativität freien Lauf und bereichere die Welt mit deinen fanatstischen Sachen und Ideen. Auch wenn ich mir mit dir eine enorme Konkurenz einlade würde ich mich freuen Kollegin zu dir sagen zu können. Die Entscheidung ist schwierig und leider kann es dir niemand abnehmen. Ich wünsche dir Erfolg bei deiner Entscheidungfindung und ich kann dich total verstehen. Ganz lieben Gruß Conny

pilzig hat gesagt…

Redi, egal wie du dich entscheidest, du wirst das richtige tun. Deine genähten Sachen sind wundervoll und natürlich ist die Qualität so, dass du sie verkaufen kannst. Aber ich kann auch deine Unsicherheit verstehen...da geht es mir genauso. Obwohl ich halt nicht so unter Druck stehe, weil ich mehr als nur einen Job habe. Ich drück dir die Daumen, dass du bald klarer siehst. Liebste Grüße, Sylke

Lilla-Hilla-Hus hat gesagt…

Hej,hej Bettina,
deine Päckchen ist angekommen.
Oh du Liebe !!!! Was hast du da alles mit eingepackt !!!
Vielen , vielen lieben Dank !
Was muss ich da denn eben lesen,dir macht dein Job nicht richtig Spaß ? Dann solltest du was daran ändern.Ich kann dir auf jeden Fall sagen , deine Sachen sind super schön und qualitativ klasse .Ich bin schon ganz verliebt,in die Dalahästenar(?,bei der schwedischen Grammatik hängt es noch ziemlich bei mir)
Auch mein Mann ist ganz begeistert von deinen Sachen.Was hast du den für eine Stickmaschine,und bist du zufrieden mit ihr ? Ich würde mir gerne auch irgendwann mal eine kaufen.
Ich wünsche dir einen guten Wochenstart
Kram
Kersti

♥ஜ♥littledots♥ஜ♥ hat gesagt…

Liebste Bettina, das ist immer eine gute Frage.. Also für mich würde sich dies nicht lohnen.. Dies hat jedoch aber auch nur damit zu tun, dass i einen *Hauptjob* habe bei dem i sehr gut verdiene, auch wenn i nur teilzeit arbeiten gehen würde.. Und er ist mir ja auch *sicher* und man kann ihn mir nicht wegnehmen.. Bei Dir jedoch, die Du bis jetzt keinen *erfüllenden* Job gefunden hast, der Dir Spaß macht, usw.. Frag Dich doch einmal so: "Was hast Du zu verlieren?" Außer das Du nach ein paar Monaten, wenn Du merkst es passt doch nicht einfach wieder bei Jemandem arbeiten gehst, bzw. etas suchst.. Die Zeit hättest Du ja und könntest Dir Deine Zeit einteilen.. Bei mir ist es eigentlich wirklich nur der Spaß an der Freude.. Natürlich ist es schön, wenn was bei rumkommt, aber es ist kein MUSS! Also i finde schon, dass Du tolle Arbeiten machst.. I fand Deine Körbchen wunderschön und Deine Hasen waren auch schön.. Und was i sonst so sehe in Deinem Blog gefällt mir auch.. Also wie heißt es so schön: " No risk, NO fun!" Hau rein und erwecke Deinen Dawanda Shop wieder, oder mach ne eigene Website auf.. Was hast Du zu verlieren?!

I drück Dir die Daumen und sende ganz liebe Grüße, Ela

Flubbys buntes Potpourri hat gesagt…

Da bin auch auch keine große Hilfe, bin selbst hin und her gerissen, mach jetzt schon fast zwei Jahre rum, mach ich oder mach ich nicht?!
Eine Arbeit, so dass sie mit den Kindern, vereinbar ist finde ich hier auch nicht, man soll ja flexibel sein.....!
Ich kann mich Anna nur anschließen, schön sind Deine Sachen auf jeden Fall!!
Liebe Grüße Uli

Hühnerstall_kreativ hat gesagt…

Mensch Bettina, versuch´s doch einfach. Was hast du denn schon zu verlieren???
Du kannst doch freiwillig weiter in die AL-Versicherung einzahlen und behälst so deinen Anspruch. Entweder es klappt oder es soll nicht sein.
Nebenbei kannst du (falls es nicht so gut läuft - was ich nicht glaube) immer noch nach einem Job weitersuchen.
Deine Sachen sind doch toll!!!
Und sei doch mal ehrlich, eigentlich ist es doch das, was du magst und womit du glücklich wärst, oder?!
Also. starte einfach durch, ich glaub an dich und wünsche dir viel Glück dabei.
Liebe Grüße
Heidi

Seelenfein... hat gesagt…

Liebe Redi,

ich denke auf alle Fälle, dass Du Deine Sachen zum Kauf anbieten kannst. Vielleicht solltest Du erstmal Deinen DaWanda-Shop wieder auferleben lassen und dann weitere Schritte gehen. Ein Kind lernt ja auch nicht sofort laufen, also alles Schritt für Schritt. ;o)

Aber lass Dich von dem Gedanken, Deine wunderhübschen Sachen zu verkaufen, bitte nicht abbringen. Jetzt wo Du ja auch noch ein Zaubermaschinchen hast... ;o)

Ich glaube ganz fest an Dich und drücke Dir die Daumen, dass Du eines Tages beruflich glücklich bist. Nichts ist schöner, als seine Arbeit mit viel Freude auszuüben. Ich würde das auch gerne machen, aber soooo weit bin ich noch lange nicht... Deine Sachen allerdings, werden bestimmt (und das hoffe ich für Dich), viele Wohnungen verschönern und andere Menschen glücklich machen.

Ich wünsche Dir nochmal einen guten Wochenstart.

Es knudeldidudelt Dich,
Annika

Simone hat gesagt…

Dir geht es wie mir: mir sagt zwar jeder, dass meine Sachen toll wären, so individuell und auch handwerklich klasse, doch selbst bin ich mir sooo unschlüssig ob es wirklich gut genug ist zum Verkauf. Aber ich werd es riskieren. Bin am Planen, Ideen umsetzen und dann schau ich mal, auch wie das mit einem Online-Shop so alles geht, denn dawanda und Co mag ich nicht so sehr. Hopp, mach auch!
Alles Liebe
Simone

Elke hat gesagt…

Versuch macht klug. Schau Dich in Deiner Stadt (Ort) um und finde heraus, ob ein Shop Zukunft hat. Es gibt im Netz viele interessante Seiten für Jungunternehmer und Existenzgründer. Wenn Du von Deinen Arbeiten überzeugt bist, dann rein ins kalte Wasser.
Ich bin selber in einer ähnlichen Situation und mindestens so unentschlossen wie Du. :-)
Liebe Grüße
Elke

Blue-Banani hat gesagt…

also den dawandashop würde ich auf jeden fall reaktivieren, mit nem internetshop und nem ladengeschäft hab ich keine ahnung von, aber ich denke schon dass du deine sachen zum verkauf anbieten kannst. mir gefallen sie auf jeden fall :-) vielleicht kannst du ja auch in einem geschäft erstmal ein regal oder so anmieten und dort deine sachen verkaufen und schauen wie es läuft, bevor du dich in die sache mit einem eigenen laden stürzt ?

wünsch dir auf jeden fall alles liebe für die nächste zeit.

liebe grüße
diana

Denise-Naehkaestchen hat gesagt…

Hallo,
einen Laden ( Geschäft) würde ich abraten. Laden kostet Miete, Abfallgeb. Strom, Heizung, Versicherung........etc. etc. das sind alles kosten die einen aufressen können. Es sei den man hat einen Top Umsatz.
Der Shop bei Dawanda ist doch schon da, dann bau den auf.
Ein Internetshop kostet zusätzlich Gebühren und auch viel Zeit.
Ich würde mal mit Dawanda anfangen und dann Schritt für Schritt machen.
Allerdings musst du dich dann so ran halten das du wircklich davon leben kannst und das können die wenigsten. Ein Ausgleich ist es und ein bisschen kommt auch rüber aber einen wircklichen Job ersetzt das nicht.
LG
Denise

Rosarote Welt hat gesagt…

Hallo,

Also ich finde deine Sachen bezaubernd.
Das mit dem Geschäft kommt auf einen Versuch an.
Was hast du denn zu verlieren wenn dir 25 Tage für´s andere Geld fehlen.?!
Denke aber daran eine Arbeitslosen versicherung zu zahlen. Die kostet nur ganz wenig lohnt sich aber falls das Geschäft doch nicht anläuft.Viele Geringverdiener oder Garnichtverdiener können einen Antrag auf Kinderzuschlag bei der Familienkasse stellen.
Ich hoffe es hilft dir etwas.

Liebe Grüße Nicole

Elfe78 hat gesagt…

Deine Sachen sind toll, gut gearbeitet und sehr schöne Ideen.. Aber ob es für einen Laden reicht?
Es gibt soviele Shops im Net und in der Realität.. Wird es reichen für ein Einkommen oder nur für ein kleines Zubrot? Das solltest du erstmal überlegen was du willst.
Interessant fände ich ein Cafe mit dem Verkauf von schönen Dingen.. Aber dafür braucht man einen guten Standort usw..
Verkaufe deine Sachen doch mal auf einem Markt und schaue wie die Ressonanz ist.. Das hilft schonmal sehr gut bei Entscheidungen..
Vielleicht solltest du ohne Druck dran gehen und alles langsam angehen lassen. Das aufkommendene Weihnachtsgeschäft nutzen und einfach schauen wie es sich entwickelt.
Viel Glück....
Liebe Grüsse

Fräulein Bunte hat gesagt…

Oh man, das ist wirklich eine schwierige Entscheidung :( Ich drück dir ganz dolle die Daumen, dass du für dich das Richtige findest

Prüsseliese hat gesagt…

Liebe Betty,

viele habe hier schon genau das geschrieben, was auch ich denke: "Versuch es einfach" Vielleicht fängst Du mit Dawanda an. Wenn das wieder gut läuft, kannst Du ja einen eigenen Onlineverkauf starten und trotzdem weiter nach einem Traumjob (dann vielleicht nur Teilzeit) suchen. Was ich aber in V...ede nicht machen würde ist ein Ladengeschäft. Dann solltest Du vielleicht mal überlegen, ob Du in größere Städte gehst. Aber das liegt ja vielleicht noch in weiter Ferne. Ich glaube fest daran, daß Online ganz viel von Deinen Sachen verkauft wird. Besonders Die Schneggis und die Rentiere und die Dalapferdchen und Deine Stickis und ... siehst Du, kein Grund zu zögern. Wer nicht wagt der nicht gewinnt. Gutes Gelingen!

Ich drück dich gaaaanz fest
Sylke

Queenofffrogs hat gesagt…

Hallo Redi,
du hast sooo schöne Sachen, mache es.
Ich bin damals auch ins kalte Wasser gesprungen, und als Kleinunternehmerin riskierst du nicht so viel. Heute bin ich froh obwohl ich mehr Umsatz bei Da Wanda mache, als in meinem Lädchen...aber meine Kunden aus unserer kleinen Stadt wissen, dass sie auch klingeln können wenn Not am Mann bzw. Frau ist. Und so wird es dir auch gehen....ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen....Lilli♥

rosenrot hat gesagt…

Oh Redi,
da stellst Du uns aber eine Frage... ich denke auch das Du deinen Dawanda-Shop wieder aktivieren solltest und einen neuen Versuch startest.
Er ist ja schon vorhanden und die Hürden die es zu überwinden galt sind ja schon genommen.
Auch ich kann deine Nähereien nur loben und da nun auch noch Srickies dein Angebot vergrößern, wäre es doch die Mühe wert.
Zu Online-Shops kann ich leider nichts sagen, aber einen Laden eröffnen das sollte ein wirklich sehr gut überlegtes Unterfangen sein. Vorallem bedenke zum einen die monatlichen Kosten und auch deinen enormen Zeitaufwand. Klappt das so, auch mit deiner Familie und deinen Tieren...dann wird nicht mehr soviel Zeit für Spaziergänge sein? Würde Tati das alles übernehmen? Denn gerade die erste Zeit müsstest Du immer präsent sein um Dich bekannt zu machen.
Du musst viel zeigen, erklären, deine Sachen anpreisen und damit rechnen, das die Kunden erstmal wieder rausgehen um es "sacken" zu lassen. Das hört sich zwar blöd an, aber ich habe das in den Kinderladen, in dem ich gearbeitet habe mitbekommen.
Ob Dir das jetzt eine Hilfe ist bezweifel ich, aber ich bin mir sicher das Du es schaffen wirst :))
Denn Du weisst ja, das Du für mich eine starke Frau bist nicht wahr!!
Ich drücke Dich mal ganz dolle und drück Dir natürlich gaaaanz feste die Daumen!!!
deine Marlies

Lacky hat gesagt…

Huhuu Redi,
bzgl. des Dawanda-Shops wurde ja schon viel gesagt.
Mir kam gerade noch eine andere Idee: Gibt es vielleicht bei Dir im Ort ein Geschäft wo Du Deine Sachen ausstellen und verkaufen könntest? Bei Täschchen ein Friseur - Kindersachen in einem Kinderladen - oder etwas in der Art.
LG Iris

Haftung für Links

Haftung für Links
Mein Blog enthält Links zu externen Web- seiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Ein- fluss habe. Deshalb kann ich für diese frem- den Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten verlinkter Seiten oder Grafiken und mache mir diese keinesfalls zu eigen.

Foto und Texte, impressum

Alle Fotos und Texte auf diesem Blog düfen nicht ohne meine Erlaubnis genutzt und Kopiert werden. Sie sind mein Eigentum oder mir von jemanden zur Verfügung gestellt worden.Fragt bitte wenn ihr was möchtet....


Rednoserunpet

Impressum

Dies ist ein privater Blog .Ich nähe, scrape und mach 1000 andere Sachen. Ich benutze Material von den verschiedensten Herstellern- das Copyright liegt bei den jeweiligen Firmen, das für die Werke an sich und die zugehörigen Fotos und Beschreibungen liegt bei mir. Sie dürfen generell nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Urheberin heruntergeladen, kopiert, verändert oder an anderer Stelle veröffentlicht werden. Ich distanziere mich gemäß § 5 TDG ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten anderer Autoren. Für die Inhalte dieser Seiten bin ich nicht verantwortlich und mache sie mir nicht zu eigen. Ich hoffe das ich gegen kein Urheberrecht verstoße,
- ansonsten bitte ich um eine kurze Nachricht und werde dieses schnellstmöglich entfernen.


dieser blog nutzt google analytcs

„Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.“